Archiv für Januar 2009

Briefe schreiben leicht gemacht

30. Januar 2009

Ein Brief ist Ausdruck besonderer Wertschätzung, emotional und gibt Ihren Worten Kraft. Deswegen kommen nette, persönliche Briefe sowohl im privaten wie im geschäftlichen Bereich gut an. Mit folgenden Werkzeugen, Vorlagen und Tipps fällt es Ihnen noch leichter, einen Brief zu verfassen.

Advertisements

Web2.0 im Unterricht

29. Januar 2009

Web 2.0 im Unterricht – wie das soziale Internet die Schule bereichert

Deutschlandradio Kultur: Interview mit Dr. Christian Spannagel

imagejpg3php

Lehrer helfen Lehrern

LehrerInnen, die sich mit Blogs, Wikis und anderen 2.0-Anwendungen vertraut machen wollen, finden Hilfe im Internet. VON MEIKE LAAFF

Aufruf: sprecht Deutsch!!!

27. Januar 2009

Wenn du ein harter Anglizismen-Anhänger bist, dann klick unten!

Lernen durch Lehren ( LdL )

27. Januar 2009

Lernen durch Lehren (LdL) ist eine Unterrichtsmethode, die von Jean-Pol Martin entwickelt wurde und welche die Eigenaktivität der Schülerinnen und Schüler in den Mittelpunkt stellt. LdL ist dabei viel mehr als „Referate halten“ – Schüler gestalten füreinander Unterricht und agieren somit didaktisch-methodisch.

Interview mit Jean-Pol Martin zu LdL:

Neugierig ? Dann klick auf Logo LdL!

ipk-Home

Fasching-Spezial

26. Januar 2009

Was ist Fasching? Fasching, Fastnacht oder Karneval sind die Namen für das fröhlich bunte Fest, das jedes Jahr im Frühjahr sieben Wochen vor Ostern mehrere Tage lang gefeiert wird. In Köln und Umgebung heißt es Karneval, im Süden Deutschlands spricht man von der Fastnacht und andernorts heißt es Fasching. Die Faschingszeit steht im Zusammenhang mit dem Beginn der Fastenzeit vor dem Osterfest. „Carne vale“ ist lateinisch und heißt übersetzt „Fleisch lebe wohl“.

www.kidsweb.de

Redewendungen rund ums Licht – Alltagsdeutsch

24. Januar 2009

Eine Glühbirne erhellt den Raum, ein Geistesblitz das Gehirn. Denn wem ein Licht aufgeht, der versteht etwas, das für ihn vorher im Dunkeln lag. Vorher hatte er keinen Schimmer, jetzt sieht er Licht am Ende des Tunnels.

Menschen mit einem sonnigen Gemüt sind freundlich, lächeln viel und lassen sich durch nichts erschüttern.

Mit Menschen, die ein hitziges Gemüt haben, fällt der Umgang nicht leicht.

Was ein sonniges Gemüt oder ein hitziges Gemüt bedeutet, werden Sie unten erfahren!

redewendungen-rund-ums-licht-alltagsdeutsch-deutsche-welle-08042008

Der Netzpräsenz eines DaF-Lehrers aus Berlin

24. Januar 2009

Auf der d-seite findet man Materialien für Deutschlernende auf allen Niveaus: von Null bis zur Oberstufe. Der Schwerpunkt liegt aber auf Wortschatzarbeit und Grammatikvermittlung für Lerner in der oberen Grund- und der Mittelstufe.

Näheres zu den beiden Hauptabteilungen Verben im Satz und Grammatik finden Sie auf den jeweiligen Einstiegsseiten.

d-seite